Arbeitswelt Verpackung

Spannende Einblicke und Informationen

Deine spannende Welt mit Zukunft

Farben und Formen warten auf dich. Materialien und Designs. Leistungen und Erfindungen. Maschinen und Software. Jobs und Möglichkeiten

Die verschiedenen Disziplinen der Verpackung kann man an Schulen lernen und an Hochschulen studieren. Eine Auswahl von Orten findest du auf unserer Übersichtsseite Unis und Schulen.

Einige Berufe stellen wir dir auf diesen Seiten konkret vor.

Sei kreativ und erfindungsreich - als Verpackungsdesigner(in).
Hier erfährst du mehr: Verpackungsdesigner(in)

Kombiniere als Verpackungstechniker(in) Naturwissenschaft, Technik und Wirtschaft.
Hier erfährst du mehr: Verpackungstechniker(in)

Weitere Berufsbeispiele

Wir machen das!

Wer bist du?
Woher kommst du?
Was machst du?
Was treibt dich an?
Und wo soll deine Reise hingehen?

 

Wir haben gefragt. Hier sind die Antworten.

Von Studentinnen und Studenten. Von Schülerinnen und Schülern. Von den Verpackungsprofis von morgen.

Klick dich durch die Profile und lass dich inspirieren.

Packst du das?

Warum verpackt man Dinge so und nicht anders? Wie schaffe ich es, dass sie leichter zu öffnen ist? Wie lässt sie sich wieder verschließen. Wie bekomme ich auch den letzten Tropfen aus der Tube oder dem Becher? Wo mache ich die Verpackung so viel besser, dass ich insgesamt weniger Verpackung brauche? Welchen Look braucht sie, um attraktiv zu sein? Und wie schaffe ich das alles auf nachhaltige Weise? So, dass sich die Verpackung am Ende gut recyceln oder wiederverwerten lässt?

Spannend ist auch der Maschinenbau. Verpackungsmaschinen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz sind weltweite Champions. Automatisierung, Robotik, Software, Anlagenbau - der Verpackungsmaschinenbau Ingenieurs-Kunst vom Feinsten und absolut Hightech.

Übrigens: Während du noch das Wort „Hightech“ liest, hat eine moderne Maschine weit über 1.000 Kekse verpackt. Krümelfrei, versteht sich.

Kreative Köpfe, geschickte Hände und ein gutes Bauchgefühl sind gefragt, wenn es darum geht, eine gute Verpackung zu entwickeln.

Packst du das?

Wer hat sich nicht schon einmal über eine Verpackung geärgert - man bekommt sie nicht auf, sie passt als großes Behältnis nicht in die Kühlschranktür, und wenn man den Inhalt einmal entnommen hat, bekommt man das Zeug nicht mehr so hinein wie vorher. `Ne Idee wie man’s besser machen kann?

Artikel der Verpackungsrundschau

Berufsbeispiele

Sei kreativ und erfindungsreich - als Verpackungsdesigner(in).
Kombiniere als Verpackungstechniker(in) Naturwissenschaft, Technik und Wirtschaft.

Verpackungsentwickler/in
Ganz besondere Anforderungen

Verpackungsentwickler Sebastian Kraus ist mehr oder weniger zufällig in die Branche gerutscht. Ein Praktikum im sechsten Semester hat ihm die Augen geöffnet. Verpackungen können eine unglaubliche Vielfalt bieten.

Anschauen bei der Verpackungsrundschau

Etwas Technisches oder etwas Kreatives. Entweder ein Studium der Elektrotechnik oder eine Ausbildung zur Goldschmiedin. Das waren die Berufswünsche von Katja Klenner im Gymnasium. Heute verbindet Sie als Head of Packaging Development Technik und Kreativität optimal.

Anschauen bei der Verpackungsrundschau

Marketingleiter/in
Leuchtende Aussichten

Kleider machen Leute. Verpackungen machen Marken. Claudia Rivinius ist Marketing Director bei einem Systemanbieter im Verpackungsbereich.

Anschauen bei der Verpackungsrundschau

Maschinen- und Anlagenführer/in

Als Maschinen- und Anlagenführer und Maschinen- und Anlagenführerin richtest du Fertigungsmaschinen in der Druckweiter- und Papierverarbeitung ein, nimmst sie in Betrieb und bedienst sie. Zu deinen weiteren Aufgaben gehören die Umrüstung und die Instand­haltung der Anlagen.

Anschauen bei karriere-papier-verpackung.de

Packmitteltechnologe/ -technologin
In der Ausbildung lernt man alles über Verpackungen – vom Briefumschlag bis zu Karton und Pappteller. Dazu kommt Wissen über Kunststoff und Metall.

Ein Packmitteltechnologe im Porträt

Sie entwickeln Muster, stellen Werkzeuge und Verpackungen her. Für diesen Ausbildungsberuf gibt es fünfmal mehr Stellen als Bewerber.

Porträt Packmitteltechnologen

Industriekaufmann/frau

Industriekaufleute sind die Allrounder in der Verwaltung. Zahlen sind dein Metier. Du beschäftigst dich mit kaufmännisch-betriebs­wirtschaftlichen Aufgaben wie der Finanz- und Materialwirtschaft. Wenn du zusätzlich über ein Akquisetalent verfügst, bist du in den Bereichen Marketing und Vertrieb genau richtig aufgehoben.

Anschauen bei karriere-papier-verpackung.de

Azubi in der Holzpackmittelbranche
Wenn eines in der Holzpackmittelbranche niemals aufkommt, dann ist es Langeweile. Das gilt besonders für Auszubildende der Fachrichtung „Bauelemente, Holzpackmittel und Rahmen“, die jeden Tag mit neuen interessanten Situationen und Aufgaben konfrontiert werden.

Lesen im Magazin Austropack

Nach oben